Zu Besuch bei den Schülern der Basisschool „De Akker“ in Gramsbergen

Das INTERREG-Projekt „Spreek je buurtaal!“ beinhaltet nicht nur Sprachunterricht an der eigenen Schule. Ein zweiter wichtiger Baustein dieses Projekts ist der Kontakt zu einer Partnerschule im Nachbarland. Die Grundschule Laar führt seit vielen Jahren regelmäßig Austauschaktivitäten mit der Basisschool „De Akker“ in Gramsbergen durch.
Im ersten Halbjahr war die dritte Klasse (groep 5) von „De Akker“ bei uns in Laar zu Besuch. Wir waren zusammen im Schulwald. Außerdem haben uns die Jäger an der Vechte einiges über Jagdhunde gezeigt. Natürlich durfte auch eine Rallye durch die Schule nicht fehlen.
Am 13. Juni fand dann der Gegenbesuch statt. Die dritte Klasse radelte nach Gramsbergen und hat dort einen tollen Tag verbracht. Das Wiedersehen war herzlich, sowohl bei den Kindern als bei den DozentInnen. Die Gramsberger hatten ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet in drei Stationen:
1) Kreativ: Kochlöffel gestalten
2) Naturverbunden: Wiesenwanderung mit Erklärungen zu heimischen Pflanzen, die es teilweise nur im Vechtetal gibt
3) Experimentell: Eulengewölle erforschen
Außerdem gab es ein kommunikatives Kennenlernspiel und wir haben gemeinsam gesungen. Wir hatten einen wunderschönen Tag! Hier der Rückblick der Kinder im O-Ton:

  • Ich fand es schön und ich habe neue Freunde kennengelernt.
  • Ich fand es auch schön. Am besten fand ich die Wanderung, als wir Blumen pflücken durften.
  • Ich habe auch neue Freunde!
  • Am besten fand ich das Basteln. Wir haben Kochlöffel bemalt.
  • Ich fand am besten, dass wir aus den Löffeln Tiere machen konnten.
  • Mir hat es viel Spaß gemacht. Ich habe viel gelernt und erlebt.
  • Die waren sehr nett und freundlich und „abgefahren“ 🙂
  • Ich fand es schön und habe viele neue Sachen gelernt.
  • Mir hat es an der Schule ganz viel Spaß gemacht. Am besten war das
  • Fußballspielen.
  • Das Basteln hat mir auch Spaß gemacht.
  • Ich fand es eklig, als wir die Reste von Mäusen in den Eulenkugeln gefunden haben.
  • Das fandest du eklig? Das war spektakulär!
  • Ich fand das Bemalen der Kochlöffel am tollsten.
  • Ich fand das mit den Mäusebällen interessant und wie sich die unterschiedlichen Eulen anhören.
  • Ich fand das interessant, wie die Knochen aussehen.
  • Ich fand das Kochlöffel-Bemalen gut.
  • Die Radtour war schön. Wir haben Trecker, Häcksler, die Gramsberger Sportplätze, eine schöne Landschaft und viele umgefallene „paaltjes“ gesehen. Es waren insgesamt ungefähr 15 Kilometer.
  • Die Eichenprozessionsspinner waren ziemlich eklig.