Ministerbesuch

Für den 02. März hatte sich hoher Besuch angekündigt. Der Kultusminister des Landes Niedersachsen kam zur Wertschätzung des NL-Projekts „Sprich deine Nachbarsprache“, das im Sommer 2020 endet, und zur Bekräftigung des Willens zur Verstetigung von Niederländisch an Schulen insbesondere in der Grenzregion zu den Niederlanden vorbei. Zunächst begrüßte Schulleiterin Britta Arends alle Gäste im Dorfgemeinschaftshaus und ging dann mit Herrn Tonne und weiteren Vertretern der (lokalen) Politik und der Taalunie in den Klassenraum der Klasse 4. Dort durften die Gäste bei einer Niederländisch Stunde unter der Leitung von Lianne Zwaferink-Wemmenhove hospitieren.

Anschließend betonte der Minister in seiner Ansprache, wie wertvoll diese Arbeit an den Grundschulen ist. Im Ministerium wird nun an einem Vorschlag gearbeitet, der weiterhin ermöglichen soll, dass das Niederländisch Angebot an den Grundschulen fortgesetzt werden kann. Während des Übergangs (1 Jahr) übernimmt die Taalunie die Finanzierung. Wir freuen uns sehr darüber!

GN Artikel vom 03.03.2020