Schulregeln

Auszug aus der Schulordnung (Seiten 3 + 4)

Wir gehen freundlich miteinander um, helfen und vertragen uns.
Wir sind besonders rücksichtsvoll gegenüber Jüngeren und Schwächeren.

  • Spott- und Schimpfwörter verletzen mich.
  • Tritte und Schläge tun weh.
  • Spucken ist einfach ekelig.

Wenn mich jemand ärgert, kann ich mich auf verschiedene Weisen wehren:

  • Ich höre weg, ich gehe weg,
  • oder ich spreche mit dem anderen,
  • oder ich hole einen Erwachsenen (Lehrer, Hausmeister), meinen Paten oder einen Mitschüler zur Hilfe.

Auf dem Schulhof dürfen wir spielen, rennen und toben.

  • Ich störe nicht absichtlich den Unterricht der anderen Klassen.
  • Ich gehe langsam und ruhig durch das Schulgebäude.
  • Abfälle gehören in den Mülleimer.
  • Die Toiletten und der Platz davor sind kein Platz zum Spielen.
  • Ich achte darauf, dass die Toiletten sauber bleiben und nichts beschädigt wird.
  • Auf dem Bolzplatz spielen wir nur zwischen den Osterferien und den Herbstferien Fußball.
  • Alle helfen mit, das Spielzeug nach der Pause aufzuräumen.
  • Wir machen keine Knoten in die Seile.
  • Nach dem Klingeln gehe ich sofort ruhig ins Schulgebäude.
  • Nicht mit Sand werfen, bitte.

Wir achten darauf, dass sich niemand verletzt.

  • An den Spielgeräten verhalte ich mich besonders rücksichtsvoll.
  • Von den Klettergeräten darf ich andere nicht herunterziehen.
  • Taschenmesser, Streichhölzer, Feuerzeuge und Gameboys gehören nicht in die Schule.
  • Mit den Pferdeleinen spielen wir nur außerhalb des Sandkastens.

Wir sind für unseren Klassenraum und unser Schulgebäude verantwortlich.

  • In der Pausenhalle renne und schreie ich nicht.
  • Auch in Regenpausen darf ich im Schulgebäude in der Pausenhalle bleiben.
  • Ich stelle meine Schultasche und meine Sporttasche nicht in der Pausenhalle ab.
  • Ich lasse Jacken und Fahrradhelme meiner Mitschüler an ihrem Platz.
  • Habe ich etwas aus Versehen kaputt gemacht, sage ich Bescheid.
  • Wenn ich mir etwas leihen möchte, sage ich Bescheid.

Auf dem Schulweg bin ich in besonderem Maße für meine Sicherheit verantwortlich.

  • Mein Fahrrad schiebe ich bis auf den Radweg.
  • Beim Einstieg und Ausstieg in den Bus oder aus dem Bus vermeide ich Drängeln und Streit.
  • Ich bleibe an meinem Platz, bis der Bus hält.
  • Mit Höflichkeit und Rücksichtnahme kann ich Konflikte im Bus vermeiden.

Wenn ich mich nicht an die Schulregeln gehalten habe:

  • muss ich mich entschuldigen
  • muss ich meine Gedanken zu dem Vorfall aufschreiben
  • kann ich dem betroffenen Kind eine Freude machen
  • muss ich den Schaden ersetzen und wieder gut machen
  • muss ich die Schulregeln aufschreiben, damit ich sie mir besser merken kann
  • muss ich länger in der Schule bleiben oder früher kommen oder werde ich von einer Unterrichtsstunde oder von der Pause ausgeschlossen
  • findet vielleicht eine schöne Veranstaltung ohne mich statt
  • entscheiden meine Lehrerinnen/meine Lehrer über geeignete Maßnahmen
  • werden meine Eltern informiert.